AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen der CrossFit Kirkel UG (haftungsbeschränkt)

“CrossFit Kirkel“ (nachfolgend: „CFK“) wird betrieben von der CrossFit Kirkel UG (haftungsbeschränkt), vertreten durch den Geschäftsführer Philipp Jann, Waldstraße 11, 66459 Kirkel.

§ 1 Allgemeine Informationen, Geltungsbereich, Vertragspartner, Teilnehmer

  1. “CrossFit“ ist ein funktionales Kraft- und Konditionstraining und wird von CFK sowie von den von CFK beauftragten Trainern eigenverantwortlich veranstaltet.

  2. Die hier aufgeführten allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Mitgliedschaftsvereinbarungen von CFK mit seinen Mitgliedern, soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart wurde. Mitglieder sind Personen, die aufgrund einer abgeschlossenen Mitgliedschaftsvereinbarung oder einer einmaligen Buchung zur Teilnahme am Trainingsbetrieb (Gruppentraining, Einzeltraining (Drop-In), Personal Training) berechtigt sind. Die Rechte des Mitglieds aus dieser Vereinbarung sind nicht übertragbar auf andere Personen.

  3. Vertragspartner der hier angebotenen Dienstleistung ist CFK.

  4. Teilnehmer müssen grundsätzlich 18 Jahre alt sein. CFK behält sich aber die Entscheidung im Einzelfall vor, auch Minderjährigen das Training zu ermöglichen, dann ist bei dem Abschluss des Abonnementvertrages/ beim Probetraining in jedem Fall die Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten beizufügen, bzw. vorzulegen.

§ 2 Leistungsumfang, außerordentliche Schließung

  1. CFK gewährt dem Mitglied während der offiziellen Öffnungszeiten, welche auf der Homepage einzusehen sind, gegen das vereinbarte Entgelt die Inanspruchnahme der vertraglich vereinbarten Leistungen 

  2. CFK behält sich vor, an bis zu 9 Tagen im Jahr wegen Renovierung oder anderen dringenden betrieblichen Erfordernissen zu schließen, ohne dass es den Kunden berechtigt, seine Leistungen zu kürzen. Die Termine werden den Mitgliedern spätestens eine Woche im Voraus mitgeteilt.

§ 3 Kursbuchung, Nutzung von Kontingenten, Verfall von Kontingenten, Personal Training

  1. Jedes Mitglied erhält Zugangsdaten zu einem Online-System, über das Termine gebucht werden können. Um eine intensive Betreuung zu ermöglichen sind die Plätze pro Kurs limitiert. Wenn ein Kurs schon zu viele Teilnehmer hat, muss der Teilnehmer auf einen anderen Trainingstag ausweichen.

  2. Aufgrund der limitierten Anzahl der Plätze für einen Kurs ist eine vorherige Online-Anmeldung für die Kursteilnahme erforderlich. Buchungen können online bis 2 Stunden vor Beginn des jeweiligen Termins storniert werden. Ein nicht fristgerecht abgesagter Termin gilt als gebuchter Termin und wird vom wöchentlichen Trainingskontingent, einer 10er-Karte oder ähnlichen Zahlungsmitteln (z.B. Gutscheine) abgezogen. Ein trotz Buchung nicht wahrgenommener Termin wird ebenfalls vom wöchentlichen Trainingskontingent abgezogen.

  3. Die Kurstermine von CFK können vom Vertragspartner entsprechend dem vereinbarten wöchentlichen Stundenkontingent in Anspruch genommen werden. Nicht gebuchte Termine verfallen am Ende von einer Kalender-Woche und können nicht übertragen werden. Die Mitgliedschaft ist personengebunden und daher nicht übertragbar.

  4. Personal Training Termine können persönlich mit dem gewünschten Trainer oder online über die Mailadresse info@crossfit-kirkel.de zu individuellen Zeiten und Preisen vereinbart werden. 

§ 4 Haftung, Verjährung

  1. Die Haftung von CFK auf Schadensersatz ist – gleich aus welchem Rechtsgrund – auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder für Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz. Die Haftungsbeschränkung gilt ebenfalls nicht für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung oder auf einem die wesentlichen Vertragspflichten schuldhaft verletzenden Verhalten von CFK beruht. 

  2. Soweit eine Haftung für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit des Teilnehmers beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen sind, verjähren diese Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit der Entstehung des Anspruchs.

§ 5 Zahlungsart, Fehlschlagen von Zahlungen, Änderung von Daten

  1. Der Beitrag für die Mitgliedschaft wird ausschließlich per vereinbartem SEPA Lastschriftmandat durch CFK eingezogen. Der Leistungsempfänger ermächtigt CFK, vertreten durch Philipp Jann, die Beiträge von seinem Konto mittels Lastschriftverfahren einzuziehen. Zugleich weist der Kontoinhaber sein Kreditinstitut an, die von CFK auf sein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

  2. Im Falle einer mangelnden Deckung oder eines unberechtigten Widerrufs nicht eingelöster oder zurückgereichter Lastschriften ist CFK berechtigt, für die Bank-Rücklastschrift entstehenden Kosten eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10,00 € zu berechnen und diese mit der nächsten Lastschrift automatisch einzuziehen.

  3. Das Mitglied ist verpflichtet, jede Änderung vertragsrelevanter Daten (Name, Adresse, E- Mail-Adresse, Bankverbindung etc.) CFK unverzüglich mitzuteilen.

§ 6 Kündigung, Pausierung, Umzug

  1. Der Mitgliedsvertrag wird für die gewünschte Laufzeit abgeschlossen und ist von beiden Seiten mit einer Frist von vier Wochen zum Vertragsende kündbar. Die Kündigung hat schriftlich gegenüber CFK zu erfolgen. Erfolgt keine fristgemäße Kündigung verlängert sich der Vertrag auf Basis der aktuell gültigen deutschen Rechtsgrundlage. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt davon unberührt.

  1. Bei Verhinderung des Mitglieds von mehr als einem Monat Dauer infolge von Krankheit, Schwangerschaft oder Wehrdienst kann der Vertrag gegen Vorlage einer ärztlichen bzw. behördlichen Bescheinigung für die Dauer der Verhinderung stillgelegt werden. Die Laufzeit des Vertrages verlängert sich automatisch um den Zeitraum der Stilllegung. 

  2. Bei Umzug und einem somit deutlich weiteren Anfahrtsweg (über 50km) kann die Mitgliedschaft gegen Vorlage einer Anmeldebestätigung der jeweiligen Stadt zum jeweiligen Monatsende gekündigt werden. Im Übrigen gelten für sonstige Vertragsbeendigungen die gesetzlichen Bestimmungen.

§ 6 Datenschutz, ausführliche Datenschutzbestimmungen

  1. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass CFK personenbezogene Bestands- und Nutzungsdaten in maschinenlesbarer Form im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses erhebt, verarbeitet und nutzt. Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Die Vertragsparteien verpflichten sich, die ihnen im Rahmen der Vertragsdurchführung bekanntwerdenden Informationen aus dem Bereich der anderen Partei vertraulich zu behandeln.

  2. Die ausführlichen Datenschutzbestimmungen sind auf der Website von CFK oder vor Ort auf Nachfrage einsehbar.

§ 7 Bildrechte

  1. Mit Abschluss einer Mitgliedschaft erteilt der Kunde CFK die Erlaubnis, Bilder, die von ihm während des Trainings in der Betriebsstätte gemacht wurden, zum Zweck der Öffentlichkeitsarbeit (unter anderem Website und soziale Medien) zu verwenden.

  2. Ist ein Mitglied mit der Nutzung der Bilder zu diesem Zwecke nicht einverstanden, kann er/sie CFK dazu auffordern, dies zu unterlassen. CFK verpflichtet sich, dieser Aufforderung uneingeschränkt nachzukommen.

§ 8 Schlussbestimmungen

  1. CFK ist berechtigt, diese allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die Änderungen werden wirksam, wenn CFK auf die Änderungen hinweist, das Mitglied die Änderungen zur Kenntnis nehmen kann und diesen nicht innerhalb von zwei Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung widerspricht. Im Fall eines Widerspruchs ist CFK berechtigt, den Mitgliedsvertrag unter Einhaltung einer einmonatigen Kündigungsfrist zum jeweiligen letzten Tag eines Monats außerordentlich zu kündigen. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt.